Mittwoch, 20. November 2013

Gotteslob-Lieblingslied

Eine "Blogparade" wurde in's Leben gerufen. Gefragt: mein Lieblingsgottesloblied (im alten GL).

Das ist einfach und kann sofort spontan beantwortet werden: GL 558 - "Ich will Dich lieben, meine Stärke"!
Doch, halt, das hat Jobo ja ebenfalls schon angegeben (huuuu, wir haben dasselbe Lieblings-GL-Lied ;-)  ), dann spezifiziere ich mal schnell noch meine Lieblingsstophen: 1, 2, 7 - wobei bei 2 ja der GL-Text "Ich will dich lieben, Gottes Lamm, das starb am Kreuzesstamm" ist - und nicht mehr: "Ich will dich lieben, Gottes Lamm, als meinen Bräutigam" (der geneigte Leser entscheide selbst, welche Version die für ihn "schönere" ist).
Eigentlich braucht man zu diesem Text nichts zu sagen, der spricht für sich, und wie Jobo geht es mir so, dass ich auch die Melodie als besonders erhebend empfinde.

...und da ich hiermit ja eigentlich noch ein Lied "gut" habe, darf ich sicherlich auch noch ein weiteres Lieblingslied angeben. Es steht im Eigenteil der Diözesen Rottenburg-Stuttgart und Freiburg und trägt die Nr. 817 (und hat meiner Meinung nach eine gewisse Ähnlichkeit mit dem "Seele dein Heiland ist frei von den Banden") - erfreulicherweise ist es auch im neuen GL enthalten (neu: GL 796):

Halleluja lasst uns singen 

Halleluja lasst uns singen, 
denn die Freudenzeit ist da;
hoch in Lüften lasst erklingen, 
was im dunklen Grab geschah:
Jesus hat den Tod bezwungen
und uns allen Sieg errungen.

Halleluja, Jesus lebt, Jesus lebt, Jesus lebt.
Halleluja, Jesus lebt!

Halleluja! Der in Qualen 
wie ein Wurm zertreten war, 
hebt die Fahne, glänzt in Strahlen,
unverletzt und ewig klar,
wandelt leuchtend wie die Sonne,
spendet Licht und Kraft und Wonne.

Halleluja, Jesus lebt, Jesus lebt, Jesus lebt.
Halleluja, Jesus lebt!

Halleluja! Auferstanden
ist die Freude dieser Zeit; 
denn aus Leiden, Schmerz und Banden
geht hervor die Herrlichkeit.
Was im Tode scheint verloren,
wird in Christus neu geboren.

Halleluja, Jesus lebt, Jesus lebt, Jesus lebt.
Halleluja, Jesus lebt!


Mit diesem Lied ist für mich wirklich Ostern.
Besonders bewegend: "Halleluja! Auferstanden ist die Freude dieser Zeit" - mein Osterjubel, in den ich aus vollem Herzen einstimmen kann. 

Auf der Suche nach einer Aufnahme habe ich bemerkt, dass andere Diözesen dieses Lied auch im Anhang haben, dass sich aber die Melodie ein wenig unterscheidet. Hier die Version, wie sie bei uns gesungen wird - nur Orgel, ab 1:04 geht die Strophe los:


Kommentare:

  1. Melodie etwas anders, Text der gleiche? Nee, genau umgekehrt! (((-; Die Melodie ist die gleiche und das Lied heißt "Preis dem Todesüberwinder, der da starb auf Golgotha"

    AntwortenLöschen
  2. Stimme Eugenie zu "Preis dem Todesüberwinder" singen wir auch, zu dieser Melodie :-) und das Jesus lebt, Halleluja Jesus lebt singe ich auch jedes Mal voller Inbrunst mit. . Danke für die Teilnahme an der Blogparade und für das schöne Zweit-Lied. Im Übrigen geht es mir wie Jobo und Ihnen "Ich will Dich lieben, meine Stärke" gefällt mir auch ausgesprochen gut.

    AntwortenLöschen